Die Photoindustrie atmet auf:

NEW TETENAL ist neuer Eigentümer der historischen Tetenal Produktion

Mitarbeiterinitiative übernimmt Betriebsvermögen, Rezepturen, Registrierungen und Markenrechte der insolventen Tetenal Europe GmbH. Neuer Name, neue Produkte, alte Produktionstätte, Klassiker werden weiterhin produziert.

„Was als ein hoffnungsvoller Traum in verzweifelter Lage begann, ist heute Realität. Die Mitarbeiter der insolventen Tetenal Europe GmbH haben ihr ehemaliges Werk übernommen“, so das Führungsteam der NEW TETENAL Iniatitive um Stefania Grimme, Carsten Gehring, Burkhardt Müller und Norbert Köster-Beestermöller.

Nach erfolgreichem Vertragsabschluss mit dem Insolvenzverwalter, Dr. Sven-Holger Undritz, Kanzlei White & Case, besitzt die Initiative nunmehr die Produktionsmaschinen, Rezepturen, Registrierungen, die TETENAL-Markenrechte sowie das Know-How aus 172 Jahren Analogphotochemieproduktion als entscheidende Voraussetzung für einen erfolgreichen Neustart. Ab dem 1. April 2019 wird das neue Unternehmen unter Führung des MBO-Teams (Management buy-out) den Geschäftsbetrieb am bekannten Standort in Norderstedt aufnehmen. Die letzte Produktion für die alte Tetenal im Auftrag der Insolvenzverwaltung verlässt bis zum Monatsende des März die historischen Hallen und die neue Produktionsstart der NEW TETENAL startet pünktlich zum 1. April. „Wir wollen schnellstmöglich wieder eine reibungslose Versorgung alter und neuer Kunden mit den bekannten TETENAL Markenprodukten durch unser Start-up-Unternehmen ermöglichen“, betont Stefania Grimme.

Ihre Mitstreiter Carsten Gehring und Burkhardt Müller ergänzen: „Wir sind hochmotiviert dem Kulturgut der Analogphotochemie eine Zukunft zu geben und bedanken uns vielmals für die breite Unterstützung seitens Kunden, Lieferanten, Freunden und Unterstützern – und natürlich auch bei der GRANTIRO Initiative, ohne die wir nicht den Mut gefunden hätten, uns neu zu erfinden.“

„Die Auftragsbücher füllen sich in den Sommer hinein, obwohl wir noch gar nicht gestartet sind. Wir werden alles tun, den Erwartungen gerecht zu werden und bereits im April wieder mit vielen Produkten lieferfähig zu sein“, sagt Norbert Köster-Beestermöller und ergänzt „klar, kann es noch hier und da noch klemmen und ich hoffe wir werden die letzten Engpässe gemeinsam mit den Kunden und Lieferanten meistern“.

Der rechtliche Start der neuen Gesellschaft ist bereits abgeschlossen. Die neue Gesellschaft wird „TETENAL 1847 GmbH“ heißen – vorbehaltlich der Genehmigung durch das unternehmensregisterführende Gericht „Wir haben uns für diese Firmierung als Markenkern entschieden, welche die Bewahrung der einzigartigen Photochemie-Formelsammlung aus 172 Jahren und der Verantwortung für die Zukunft beinhaltet.“ sagt ein sichtlich erfreuter Carsten Gehring, der mit seinem Kollegen Norbert Köster-Beestermöller den Vertrieb leiten wird.

Die ehemaligen Töchterunternehmen der Tetenal in England, Frankreich und Polen waren von der Insolvenz in Deutschland nicht betroffen und werden auch in Zukunft die weiterhin ausschließlich in Deutschland produzierten Produkte der TETENAL 1847 exklusiv in ihren Märkten vertreiben.

 

Industrieexperten haben im Rahmen der Insolvenz der Tetenal Europe GmbH darauf hingewiesen, dass die Unternehmung für die Existenz der analogen Photoindustrie weltweit systemkritisch ist. Aller Widrigkeiten und Verwerfungen der letzten Monate zum Trotz ist die Marke TETENAL und ihre Produkte sowie das Know-How aus 172 Jahren nun für die Zukunft gesichert.

Unternehmens-Geschichte

Professionelle Bildprodukte

1847 nahm der Berliner Unternehmer Theodor Teichgräber fotografische Chemikalien zur Entwicklung von Collodiumplatten in das pharmazeutische Sortiment seiner Drogengroßhandlung auf. Das war die Geburtsstunde von Tetenal.

Mehr erfahren

Umwelt

Verantwortung übernehmen: Wir geben 100% beim Umweltschutz

Eine konsequente Risikovermeidung und ein weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehendes Umweltengagement sind zentrale Bestandteile unserer Unternehmensphilosophie. Deshalb stehen bei der Planung, Entwicklung und Herstellung unserer Produkte die größtmögliche Umweltverträglichkeit sowie die Schonung der natürlichen Ressourcen ganz oben auf der Werteskala. Dabei verstehen wir den gesamten Lebenszyklus aller Produkte als unsere ökologische Gestaltungsaufgabe.

Tetenal unterstützt die weltweite Responsible-Care-Initiative im präventiven Umweltschutz. Unser ausgeprägt verantwortlicher Umgang gilt für alle Rohstoffe, die Fertigungsmethoden, Verpackungsmittel, für Produkte und Transporte sowie insbesondere für die Anwendung unserer Produkte.

Unsere Maxime lautet: Vermeiden geht vor Vermindern, Vermindern vor Verwerten.

Dank eines konsequenten Produktscreenings sowie umfassender Recyclingangebote haben wir die Mehrzahl unserer Produkte sowohl für Fachlabore als auch Photofinishing-Unternehmen schon seit vielen Jahren in einen nahezu geschlossenen Materialkreislauf integrieren können. Low replenishment-Produkte und die Verwendung von Auffrisch-Chemikalien führen zu einer optimierten Rohstoffverwertung und zu besseren Recyclingquoten.

Die Photoindustrie atmet auf:

NEW TETENAL ist neuer Eigentümer der historischen Tetenal Produktion

Mitarbeiterinitiative übernimmt Betriebsvermögen, Rezepturen, Registrierungen und Markenrechte der insolventen Tetenal Europe GmbH. Neuer Name, neue Produkte, alte Produktionstätte, Klassiker werden weiterhin produziert.

„Was als ein hoffnungsvoller Traum in verzweifelter Lage begann, ist heute Realität. Die Mitarbeiter der insolventen Tetenal Europe GmbH haben ihr ehemaliges Werk übernommen“, so das Führungsteam der NEW TETENAL Iniatitive um Stefania Grimme, Carsten Gehring, Burkhardt Müller und Norbert Köster-Beestermöller.

Nach erfolgreichem Vertragsabschluss mit dem Insolvenzverwalter, Dr. Sven-Holger Undritz, Kanzlei White & Case, besitzt die Initiative nunmehr die Produktionsmaschinen, Rezepturen, Registrierungen, die TETENAL-Markenrechte sowie das Know-How aus 172 Jahren Analogphotochemieproduktion als entscheidende Voraussetzung für einen erfolgreichen Neustart. Ab dem 1. April 2019 wird das neue Unternehmen unter Führung des MBO-Teams (Management buy-out) den Geschäftsbetrieb am bekannten Standort in Norderstedt aufnehmen. Die letzte Produktion für die alte Tetenal im Auftrag der Insolvenzverwaltung verlässt bis zum Monatsende des März die historischen Hallen und die neue Produktionsstart der NEW TETENAL startet pünktlich zum 1. April. „Wir wollen schnellstmöglich wieder eine reibungslose Versorgung alter und neuer Kunden mit den bekannten TETENAL Markenprodukten durch unser Start-up-Unternehmen ermöglichen“, betont Stefania Grimme.

Ihre Mitstreiter Carsten Gehring und Burkhardt Müller ergänzen: „Wir sind hochmotiviert dem Kulturgut der Analogphotochemie eine Zukunft zu geben und bedanken uns vielmals für die breite Unterstützung seitens Kunden, Lieferanten, Freunden und Unterstützern – und natürlich auch bei der GRANTIRO Initiative, ohne die wir nicht den Mut gefunden hätten, uns neu zu erfinden.“

„Die Auftragsbücher füllen sich in den Sommer hinein, obwohl wir noch gar nicht gestartet sind. Wir werden alles tun, den Erwartungen gerecht zu werden und bereits im April wieder mit vielen Produkten lieferfähig zu sein“, sagt Norbert Köster-Beestermöller und ergänzt „klar, kann es noch hier und da noch klemmen und ich hoffe wir werden die letzten Engpässe gemeinsam mit den Kunden und Lieferanten meistern“.

Der rechtliche Start der neuen Gesellschaft ist bereits abgeschlossen. Die neue Gesellschaft wird „TETENAL 1847 GmbH“ heißen – vorbehaltlich der Genehmigung durch das unternehmensregisterführende Gericht „Wir haben uns für diese Firmierung als Markenkern entschieden, welche die Bewahrung der einzigartigen Photochemie-Formelsammlung aus 172 Jahren und der Verantwortung für die Zukunft beinhaltet.“ sagt ein sichtlich erfreuter Carsten Gehring, der mit seinem Kollegen Norbert Köster-Beestermöller den Vertrieb leiten wird.

Die ehemaligen Töchterunternehmen der Tetenal in England, Frankreich und Polen waren von der Insolvenz in Deutschland nicht betroffen und werden auch in Zukunft die weiterhin ausschließlich in Deutschland produzierten Produkte der TETENAL 1847 exklusiv in ihren Märkten vertreiben.

 

Industrieexperten haben im Rahmen der Insolvenz der Tetenal Europe GmbH darauf hingewiesen, dass die Unternehmung für die Existenz der analogen Photoindustrie weltweit systemkritisch ist. Aller Widrigkeiten und Verwerfungen der letzten Monate zum Trotz ist die Marke TETENAL und ihre Produkte sowie das Know-How aus 172 Jahren nun für die Zukunft gesichert.

Karriere

Unternehmens-Geschichte

Professionelle Bildprodukte

1847 nahm der Berliner Unternehmer Theodor Teichgräber fotografische Chemikalien zur Entwicklung von Collodiumplatten in das pharmazeutische Sortiment seiner Drogengroßhandlung auf. Das war die Geburtsstunde von Tetenal.

Mehr erfahren

Umwelt

Verantwortung übernehmen: Wir geben 100% beim Umweltschutz

Eine konsequente Risikovermeidung und ein weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehendes Umweltengagement sind zentrale Bestandteile unserer Unternehmensphilosophie. Deshalb stehen bei der Planung, Entwicklung und Herstellung unserer Produkte die größtmögliche Umweltverträglichkeit sowie die Schonung der natürlichen Ressourcen ganz oben auf der Werteskala. Dabei verstehen wir den gesamten Lebenszyklus aller Produkte als unsere ökologische Gestaltungsaufgabe.

Tetenal unterstützt die weltweite Responsible-Care-Initiative im präventiven Umweltschutz. Unser ausgeprägt verantwortlicher Umgang gilt für alle Rohstoffe, die Fertigungsmethoden, Verpackungsmittel, für Produkte und Transporte sowie insbesondere für die Anwendung unserer Produkte.

Unsere Maxime lautet: Vermeiden geht vor Vermindern, Vermindern vor Verwerten.

Dank eines konsequenten Produktscreenings sowie umfassender Recyclingangebote haben wir die Mehrzahl unserer Produkte sowohl für Fachlabore als auch Photofinishing-Unternehmen schon seit vielen Jahren in einen nahezu geschlossenen Materialkreislauf integrieren können. Low replenishment-Produkte und die Verwendung von Auffrisch-Chemikalien führen zu einer optimierten Rohstoffverwertung und zu besseren Recyclingquoten.

© Tetenal Europe GmbH
  • Deutsch
  • English